FacebookInstagram

2. Männer: Sieg dank Treffer in letzter Minute

TSG Münster III – HSG Goldstein/Schwanheim II 22:23 (10:12)

Am letzten Wochenende ging es samstagabends in Kelkheim gegen die 3. Mannschaft des TSG Münster. Der Gegner der zweiten HSG-Auswahl standen bis vor dem Spiel mit 4:14 Punkten weiter hinten in der Tabelle, deshalb waren 2 Punkte ein klar gesetztes Ziel.

Das Spiel begann ausgeglichen und temporeich, jedoch ohne viele Tore, doch es gab auf beiden Seiten viele Ballverluste. Über ein 3:3 in der 8. Minute verlief das Spiel bis zum 6:6 (18. Minute) auf Augenhöhe und kein Team konnte sich absetzen. Die Abwehr der HSG stand gut, doch man konnte im Angriff – wie die letzten Wochen auch schon – nicht die nötige Durchschlagskraft entwickeln, um Torerfolge zu verzeichnen. In den nächsten 2 Minuten gelangen der HSG 3 Tore in Folge und der erste Vorsprung war geschaffen. In den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte fielen nur noch 5 Tore. Münster konnte noch um 1 Tor verkürzen und es ging mit 10:12 mit einem guten Gefühl für die HSG aus Goldstein und Schwanheim in die Kabine.

Weiterlesen ...

1. Frauen: Heimdebakel gegen den Vorletzten

HSG Goldstein/Schwanheim – TV Hüttenberg II 23:30 (14:13)

Beim vorerst vorletzten Heimspiel der ersten Damen im Jahr 2019 ging es am Sonntagabend gegen die zweiten Damen aus Hüttenberg aufs Parkett. Die Zeichen standen gut. Man hatte das letzte Auswärtsspiel gewonnen und sich zuvor zuhause auch immer stark präsentiert.

Leider sollte man dieses Mal eines anderen belehrt werden. Das Spiel begann auf beiden Seiten relativ langsam und kam erst nach ein paar Minuten ins Rollen. Tor für Tor bewegte man sich mal mit einem, mal mit zwei Toren Führung in Richtung Halbzeit.

Wenn es so weiterginge, spekulierte Trainer Moritz Adler in der Halbzeitpause, könne man mit einem Sieg vom Platz gehen. Er warnte jedoch gleichzeitig davor, das Geschehen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da der TV Hüttenberg II genügend Motivation an den Tag legte, das Spiel noch zu drehen.

Weiterlesen ...

1. Männer: Sieg im Spitzenspiel

TSG Münster - HSG Goldstein/Schwanheim 19:27 (11:9)

Am späten Samstagnachmittag war es endlich soweit. Spitzenspiel in der Bezirksoberliga. Erster gegen Zweiter. Die HSG hatte letzte Woche den ersten Punkt abgegeben, Münster das erste Spiel verloren. Mehr Spannung geht nicht!

Eine leichte Nervosität war anfänglich zu merken, und so stand es nach 10 Minuten erst 3:4 für die HSG, was aber letztlich die Einzige Führung für die erste Halbzeit bleiben sollte. Die HSG fand offensiv nie richtig ins Spiel, verwarf mehrfach sog. „100%ige“ und machte auch den ein oder anderen Abspiel- und technischen Fehler zuviel. Münster hingegen spielte sehr souverän und kam in der Summe auf lediglich einen technischen Fehler in den ersten 30 Minuten. Zusätzlich waren die flinken Rückraumspieler der Münsterer kaum zu halten und kamen das ein oder andere mal zu einfachen Toren oder waren nur mit Fouls zu stoppen, was in der ein oder anderen Unterzahl Situation resultierte. Nichts desto trotz ging es nur mit 2 Toren Rückstand in die Pause, welche zu diesem Zeitpunkt eher schmeichelhaft zum Spielverlauf war.

Jedoch war relativ klar, was in der zweiten Halbzeit passieren musste. Eigene Fehler reduzieren, und in der Abwehr mehr Druck auf den Gegner ausüben, um diesen zu Fehlern zu zwingen. „Münster hat in der ersten Halbzeit am oberen Limit gespielt, wir hatten noch einige Luft nach oben. Von daher war der zwei Tore Rückstand zu verkraften.“

Weiterlesen ...

wD-Jugend: Viele Wechsel, viele Tore!

HSG Goldstein/Schwanheim - TSG Frankfurter Berg 28:9 (11:5)

Am vergangenen Sonntag spielte die weibliche D-Jugend der HSG Goldstein/Schwanheim gegen die TSG Frankfurter Berg. Gegen das Team aus dem Frankfurter Norden musste die HSG auch schon in der Qualifikation vor der Saison antreten. Bereits hier konnte man trotz mangelnder Vorbereitung den Gegner mit deutlichem Abstand schlagen.

Daher stand an diesem Wochenende eher die Verbesserung des eigenen Spiels auf dem Programm. Nach 10 Minuten konnte bereits eine Führung mit 4 Toren herausgespielt werde. Dadurch konnte fleißig gewechselt werden und die Spielerinnen, die sonst eher weniger Spielzeit haben, bekamen die Chance zu zeigen, was sie können.So stellte zum Beispiel Nathalie Hermert ihr Können unter Beweis und erarbeitete sich entweder selbst eine Chance oder schaffte mit viel Druck aufs Tor Raum für ihre Mitspielerinnen.

Weiterlesen ...

1. Frauen: Zu Gast am Hexenturm

TV Idstein – HSG Goldstein/Schwanheim 34:38 (17:18)

Am vergangenen Samstag hieß der Gastgeber unserer 1. Damen TV Idstein. Ein Gegner dem man zuvor bereits immer wieder mal begegnet war. Nach dem spielfreien Wochenende und dem zuvor verlorenen, aber imposanten Kampf gegen die TSG Leihgestern, hatte man sich auch an diesem Wochenende etwas vorgenommen. Es war klar, dass die 2 Punkte nach Hause gehörten, aber auch, dass die Damen des TV Idstein diese nicht einfach so herschenken würden.

Als dann um 19:10 Uhr mit leichter Verspätung das Spiel nun endlich angepfiffen wurde, sah es während der ersten 10 Minuten nach einer Führung für den TV Idstein aus. Dies konnten die HSG Damen allerdings schnell wieder beheben und gingen sogar mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause.

Weiterlesen ...

1. Männer: Punktgewinn in Rüsselsheim

TG Rüsselsheim - HSG Goldstein/Schwanheim 23:23 (13:10)

Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel vor dem Trainer Bel Hassani schon die ganze Woche gewarnt hatte. Rüsselsheim hatte die letzten vier Spiele alle gewonnen und war dabei vor allem zu Hause ein wahrer Favoritenschreck. Dies sollte sich auch gegen die Gäste aus Goldstein und Schwanheim widerspiegel.

Zu Beginn entwickelte sich ein völlig offenes Spiel, Rüsselsheim kam über ihren Wurfgewaltigen Rückraum immer wieder zum erfolgreichen Abschluss, die HSG hingegen war eher spielerisch erfolgreich. Doch diese spielerische Note verflog Mitte der 1. Halbzeit immer mehr. 

"Wir haben uns dann immer mehr in Eins-gegen-Eins eingelassen, anstatt den Ball laufen zu lassen.„

Nach dem 9:9 in der 17. Minute waren es dann die Gastgeber welche sich beim 11:9 erstmal auf zwei Tore absetzen konnten. Bis zur Pause gelang den Gästen nur noch ein Tor in knapp 13 Minuten, immer wieder scheiterten diese entweder am Pfosten oder am bestens aufgelegten Torhüter der TG. 

Weiterlesen ...

2. Männer: Leider keine Punkte beim Tabellenführer geholt

HSG Seckbach/Eintracht – HSG Goldstein/Schwanheim II 24:21 (13:10)

Am Sonntagabend mussten die zweiten Männer der HSG zum Tabellenführer nach Seckbach. Die Hausherren standen mit bis dato 13:3 Punkten ganz oben in der Tabelle, während die zweiten Männer von Goldstein/Schwanheim mit 7:7 Punkten auf dem 8. Platz standen.

Das Spiel ging los und die Gäste aus Goldstein und Schwanheim erwischten wieder einmal einen denkbar schlechten Start. Die Heimmannschaft ging mit 3:0 in Führung und es dauerte fast 7 Minuten, bis endlich ein Treffer erzielt werden konnte. Diesen Abstand von 3 Toren konnten die Spieler der Eintracht relativ konstant halten, man kam mal auf 2 Tore ran (8:6 in der 15. Minute), doch dann wurde der Rückstand direkt verdoppelt und es stand nach knapp 20 Minuten 10:6. Vor der Halbzeit gelang es den Männern der HSG leider nicht mehr aufzuholen und es ging mit einem 10:13 aus Sicht der HSG in die Kabinen.

Weiterlesen ...

mB-Jugend: Sie gegen Dortelweil/Bad Vilbel

mJSG Dortelweil/Bad Vilbel - HSG Goldstein/Schwanheim 21:32 (8:18)

Die männliche B-Jugend der HSG zeigte von Anfang an eine gute Abwehrleistung und stellte die Weichen frühzeitig auf einen Auswärtserfolg.

In den ersten 15 Minuten ließ man lediglich 4 Tore zu und erspielte sich eine komfortable 11:4 Führung.

Im Durchgang zwei zeigte der Torhüter der Gastgeber einige Paraden und brachte sein Team auf 7 Tore heran. Letztlich siegten unsere Jungs trotz einiger Blessuren und keiner Wechselmöglichkeiten souverän mit 32:21 Toren.

Weiterlesen ...

2. Frauen: Zwei sichere Siege gegen SV Seulberg und TV Hattersheim

HSG Goldstein/Schwanheim II – SV Seulberg 35:24 (18:9)

TV Hattersheim – HSG Goldstein/Schwanheim II 22:38 (12:20)

Die beiden vergangenen Wochenenden lagen erneut auf der Seite der zweiten Damen der HSG Goldstein/Schwanheim, als unerwartet hohe Siege gegen zwei bekannte Gegner eingeholt werden konnten.

Die Partie gegen den SV Seulberg war von Beginn an ein recht sicherer Sieg. Nach 10 Minuten hatten die Goldsteinerinnen bereits 10 Tore, während Seulberg nur ein Tor erzielen konnte – ein Ergebnis, was sich definitiv zeigen lässt, und welches von sehr guter Abwehr- und Torleistung zeugt. Danach konnte die 8-Tore Führung stetig gehalten werden, allerdings wurde diese auch nicht mehr erhöht. Somit wurde das Spiel nach 10 Minuten etwas ausgeglichener auf beiden Seiten, obgleich die klar dominierende Mannschaft konstant die HSG war. Die Teams gingen mit dem Stand 18:9 in die Pause – natürlich ein Ergebnis, womit man zufrieden sein kann, allerdings wurden die 9 Gegentore eindeutig als zu hoch eingestuft. Somit hatte sich die Mannschaft zum Ziel gesetzt, die Partie mit maximal 15 Gegentoren zu beenden.

Weiterlesen ...

mC-Jugend: Leider nicht belohnt

HSG Goldstein/Schwanheim - FTG Frankfurt 22:23 (8:13)

Bis zur 10. Spielminute beim Stand von 4:4 war es ein ausgeglichenes Spiel. Dann verloren unsere Jungs aber den Faden und die Gäste zogen davon. Die 15 Minuten vor der Pause braucht man nicht zu beschönigen, das können die Jungs viel besser, was sie in der zweiten Hälfte noch zeigten.

Mit einem 5 Tore Rückstand 8:13 ging es in die Pause. In Durchgang zwei sah man von der ersten Minute an eine ganz andere Mannschaft der HSG, die Tor um Tor verkürzte und in der 46. Minute erstmals den Ausgleich erzielen konnte. Die Gäste gingen kurz vor Ende erneut in Führung und der letzte Wurf unserer Jungs fand leider nicht den Weg ins Gegnerische Tor, sodass man knapp eine knappe Niederlage hinnehmen musste.

Weiterlesen ...