FacebookInstagram

1. Männer: Souveräner Sieg beim Tabellenschlusslicht

MSG Steinb./Kronb./Glash. - HSG Goldstein/Schwanheim 23:32 (10:16)

Die HSG aus Goldstein und Schwanheim durfte am Sonntag Abend in Steinbach gegen den bis dahin Tabellenletzten der BZO Wi/F antreten. Trainer Bel Hassani warnte vor dieser Tabellensituation eindringlich und forderte von seiner Mannschaft volle Konzentration, vor allem weil die letzten Ergebnisse der MSG eine ansteigende Form erkennen ließen.

Die Männer der HSG traten zwar mit einem etwas ausgedünnten Kader (aufgrund Krankheit und beruflich verhindert), aber bis in die Haarspitzen voll motiviert an. Nach knapp 5 Minuten stand es 0:4 aus Sicht der Gastgeber und diese waren bis zu diesem Zeitpunkt völlig überfordert mit der Gangart und dem Tempo des Gäste. Anschließend fanden die Steinbacher nun immer besser ins Spiel und gestaltete das Spiel bis zum 4:8 etwas offener.

"Wir haben immer wieder das Tempo angezogen und sind zu guten Abschlüssen gekommen, lediglich unsere eigene Abschlussschwäche verhinderte eine höher Ausbeute."

Weiterlesen ...

2. Männer: bittere Niederlage nach schwacher Angriffsleistung

HSG Goldstein/Schwanheim II – TV Hattersheim 19:23 (9:11)

Am Sonntag spielten die zweiten Männer der HSG vor heimischem Publikum gegen den TV Hattersheim. Die Gegner reisten mit 5 Niederlagen im Gepäck nach Goldstein, davon wollte man sich aber nicht beeinflussen lassen und die Punkte in Goldstein behalten.

Nach dem Anpfiff konnten die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel beobachten und es ging bis zum 4:4 in der 10. Minute, ehe sich die Gäste durch 2 Tore in Folge etwas absetzen konnten. Die Hausherren konnten diesen Vorsprung jedoch in der 24. Minute wieder ausgleichen und direkt im Anschluss in Führung gehen (9:8 in der 25. Minute). In den letzten Minuten der Halbzeit fehlte den Männern der HSG jedoch die nötige Konsequenz und so kassierten sie noch 3 Tore vor dem Pausenpfiff, konnten aber selbst keinen Treffer auf dem Spielbericht verzeichnen. So musste man mit einem Treffer zum Pausenpfiff und dem Zwischenstand von 9:11 in die Kabine verabschieden.

Weiterlesen ...

1. Männer: Sieg im Spitzenspiel

HSG Goldstein/Schwanheim - TSG Eppstein 27:25 (14:14)

Die beiden Landesliga-Absteiger trafen zur Primetime in der CvW-Halle zum ersten mal aufeinander. Nachdem sich die heimische HSG bislang schadlos halten konnte, und Eppstein ebenfalls mit nur einer Niederlage bislang gut in die Runde gestartet war, war alles angerichtet.

Man hatte in der Landesligasaison beide Spiele unglücklich gegen den Gast aus Eppstein verloren, und daher noch eine Rechnung offen. Eppstein hat sich nach dem Abstieg letztes Jahr von einigen Leistungsträgern verabschiedet und tritt dieses Jahr mit einer extrem verjüngten Mannschaft an. Dies machte sich auch in den Anfangsminuten bemerkbar, entwickelte sich von Anfang an ein packendes und extrem schnelles Spiel, in dem sich Eppstein vorallem auf einen der verbliebenen, erfahrenen Kräfte in Person von Roos verlassen konnte. Dieser zeigte sich für die ersten 4 Tore verantwortlich, während die HSG ausgeglichener agierte und die Tore daher auch gut verteilt waren. Beim Stand von 7:10 war Eppstein erstmals mit 3 Toren in Front (17. Minute), in den letzten Sekunden der Halbzeit war es dann der starke Kleiber mit seinem 6. Tor (am Ende sollten es 8 werden) zum 14:14 Halbzeitstand.

Weiterlesen ...

2. Männer: Souveräner zweiter Sieg

HSG Goldstein/Schwanheim II – MSG Schwalbach/Niederh. 17:28 (10:16)

Im 4. Saisonspiel musste die zweite Männermannschaft der HSG am Sonntagabend nach Eschborn zur MSG Schwalbach/Niederh. Der Gegner konnte bisher noch keine Punkte holen, doch das sollte auch so bleiben.

Beide Teams starteten gut in die Partie und es ging bis zu 8. Minute hin und her. Danach konnten sich die Männer der HSG von 4:4 einen Vorsprung erarbeiten auf 4:9 (13. Minute). Die Gäste kamen vor allem durch schnelle Tempogegenstöße zu einfachen Toren und so konnte die Führung noch auf 6 Tore ausgebaut werden. Mit einem 10:16 gingen die Mannschaften in die Pause und aus Goldsteiner/Schwanheimer Sicht konnte man mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Im zweiten Spielabschnitt schafften es die Gäste, die Ruhe zu bewahren und ohne zu viel Hektik ihren Vorsprung zu verteidigen. So kam es zum 11:20 in der 37. Minute, doch in den nächsten 5 Minuten schaffte keine Mannschaft ein Tor.

Weiterlesen ...

1. Männer: Weiter ungeschlagen

TSG Eddersheim – HSG Goldstein/Schwanheim 23:24 (11:15)

Am 6. Spieltag traf die 1. Männermannschaft der HSG Goldstein/Schwanheim auf die TSG Eddersheim. Nach einer schwierigen Trainingswoche mit einigen verletzten und kranken Spielern, konnte man kadertechnisch zu Beginn des Spiels nahezu aus dem Vollem schöpfen. Dies sollte sich im Laufe des Spiels aber leider ändern.

Die HSG startete die Begegnung aus einer kompakten 6:0 Abwehr und kam in der ersten Halbzeit immer wieder zu einfachen Toren nach erfolgreichen Ballgewinnen. Nach einem Doppelschlag von Patrick Tran, der im Angriff immer wieder Akzente setzen konnte, stand es nach 15. Minuten 6:9 für die HSG. Nach einer unglücklichen Abwehraktion nach 20. Minuten verletzte sich unser Kapitän, Jan-Eric Kleiber, der anschließend nicht mehr mitwirken konnte, wodurch man zu einer Umstellung im Mittelblock gezwungen wurde. Die HSG hatte die Partie in der 1. Halbzeit weitestgehend im Griff, man verpasste es durch einige Fehler und Unkonzentriertheiten jedoch, sich deutlicher abzusetzen. In die Halbzeit ging es mit 11:15.

Weiterlesen ...

2. Männer: Erste Niederlage in Ober-Eschbach

HSG Goldstein/Schwanheim II – TSG Ober-Eschbach II 29:23 (13:8)

Im zweiten Saisonspiel ging es für die zweite Mannschaft der HSG zum Auswärtsspiel nach Ober-Eschbach. Die Partie begann etwas schleppend und die Gastgeber kamen etwas besser ins Spiel, sodass es bis zur 6. Minute dauerte, dass die Männer der HSG ausgleichen konnten (2:2). Drei Minuten später konnten die Gäste ihre erste Führung verbuchen, diese konnten sie jedoch nicht halten und das spiel verlief die nächsten 10 Minuten ausgeglichen (5:5). Bis zur 25. Minute konnten die Gäste dann kein Tor mehr erzielen, sodass die Hausherren aus O.-Eschbach sich einen 7-Tore-Abstand erarbeiten konnten (12:5). Zur Halbzeit konnte das Ergebnis noch leicht verbessert werden auf den Pausenstand von 13:8.

Dieser Rückstand wurde nach der Pause wieder größer und die Männer von Goldstein/Schwanheim fanden auch nach dem Seitenwechsel nicht richtig ins Spiel. In der 38. Minute kam man wieder auf 5 Tore heran, aber für mehr sollte es einfach nicht reichen. Trotz teilweise mehrfacher Überzahl aufgrund von Zeitstrafen für die Gastgeber konnte die HSG nicht mehr Tore erzielen, als sie kassierten und so plätscherte das Spiel bis zum Ende vor sich hin. Zum Ende stand es dann 29:23 und es konnten leider keine Punkte aus Ober-Eschbach mitgenommen werden.

Weiterlesen ...

2. Männer: bittere Niederlage trotz guter erster Halbzeit

HSG Goldstein/Schwanheim II – SV Seulberg 21:26 (14:10)

Im dritten Saisonspiel hatten die 2. Männer die Mannschaft des SV Seulberg zu Gast. Die Gegner reisten mit 4:2 Punkten nach Goldstein, während die Heimmannschaft mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 2:2 in die Partie ging. Nach der Niederlage in Ober-Eschbach sollte heute der zweite Heimsieg für die HSG her.

Das Spiel begann mit einer sehr ausgeglichen Anfangsphase und ging über ein 3:3 in der 9. Minute bis zum 8:8 in der 20. Minute, ehe sich die Männer aus Goldstein/Schwanheim die erste Führung erarbeiten konnten. In dieser Phase konnten die Hausherren immer wieder durch das Anspiel an den Kreis (Jure Mijic) zu leichten Torerfolgen oder 7-Meter-Strafwürfen kommen. Die Abwehr stand aber nicht stabil genug, um früher in Führung zu gehen. Dieser Vorsprung konnte verteidigt und bis zur Halbzeit sogar noch erhöht werden. Vor dem Seitenwechsel stand es dann 14:9 und die Gastgeber konnten entspannt in die Kabine gehen.

Weiterlesen ...

1. Männer: Überragende 1. Halbzeit reicht zum Souveränen Erfolg im Spitzenspiel

HSG Goldstein/Schwanheim - HSG Neuenhain/Altenhain 34:28 (19:11)

Am Sonntagabend ging es für die 1. Männermannschaft vor knapp 200 Zuschauern zum Spitzenspiel gegen die ebenfalls ungeschlagene HSG aus Neuenh./Altenh. Bel Hassani war aus dem Urlaub zurück und konnte bis auf Mijic und Szantai auf den gesamten Kader zurückgreifen. Aufgrund der bislang sehr deutlichen Siege der Gastmannschaft, war man gewarnt und vor allem die Physis der Gegner war durchaus beeindruckend.

Beeindruckender war allerdings dann das, was die Grünen in der ersten Halbzeit aufs Parkett zauberten. Ohne großes Abtasten ging es direkt los, und nachdem Neuenhain anfänglich noch vorlegen konnte, schoß Schroth seine Farben bereits in der 5. Minunte mit 5:3 in Front. Der nun angelaufenen Sturmflut konnte der Gast nichtsmehr entgegensetzen. Eine stabile und auch extrem wache Deckung mit einem glänzend aufgelegten Goertz im Tor stellten eine schier unüberwindbare Aufgabe dar, und vorne wurden die Angriffe entweder über eine schnelle 2. Welle oder sehr schöne Spielzüge meist erfolgreich abgeschlossen. Die ansonsten so starken Individualisten der Gäste kamen nicht zur Entfaltung und kamen gegen das am heutigen Tag stark aufspielende Kollektiv der Hausherren nicht an, und vor allem Tran profitierte immer wieder von den so entstehenden Lücken und war vom Gegner sogut wie nie zu stoppen.

Vor allem seine 6 (!!!) Tore in Folge vom 7:4 zum 12:6 waren ein Grund für die deutliche 19:11 Führung in der ersten Halbzeit. Man hatte bis dahin den Top Torschützen der Liga, Belz, bei lediglich einem Tor gehalten, was nochmal die starke Abwehr- und Torwartleistung der erstem 30 Minuten unterstreicht. Für die zweite Halbzeit ging es jetzt darum, nicht nochmal in das gleiche Loch zu fallen, wie die Wochen zuvor und weiterhin konzentriert zu arbeiten. Und auch nicht nervös zu werden, sollten die Gegner den Vorsprung mal verkürzen.

Weiterlesen ...

1. Männer: Nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen

TSG Ober-Eschbach - HSG Goldstein/Schwanheim 23:24 (9:13)

Am 4. Spieltag durfte die 1. Männer der HSG Goldstein/Schwanheim nach Bad Homburg zur TSG Ober-Eschbach reisen. Die Vorbereitung auf dieses Spiel lief alles andere als optimal, einige erkältet oder beruflich verhindert, dazu gesellten sich dann auch noch kurzfristig verletzungsbedingte Ausfälle. Daher kam es zum Comeback von Christopher Seipp und Branimir Culjak aus der 2. Männer. Ober-Eschbach hatte sich aktuell eher unter Wert verkauft und noch nicht sein volles Potential abrufen können. Daher war man trotz der Tabellenkonstellation gewarnt.

Aus einer stabilen Abwehr sollte das hohe Tempo der HSG zum gewünschten Erfolg führen. So kam es dann auch, im gebundenen Spiel taten sich beide Mannschaften in den ersten 10 Minuten sehr schwer, doch die Frankfurter Gäste nutzten jeden Ballgewinn eiskalt zum erfolgreichen Gegenstoß. Über die Zwischenstände 1:3 nach 5 Minuten und 3:6 nach 10 Minuten, zwangen die Gäste nach 17 Minuten beim 3:9 Ober-Eschbach zur ersten Auszeit.

„Wir waren bis dahin unglaublich aufmerksam in der Abwehr und Mischa war wie eine Wand im Tor.“ Anschließend gewannen die Gastgeber immer mehr an Sicherheit und wurden zielstrebiger in ihren Aktionen, so dass sie bis zur Halbzeit das Spiel ausgeglichen gestalten, und durch einen „Sonntagswurf" sogar auf 9:13 verkürzen konnten.

Weiterlesen ...

2. Männer: erfolgreicher Saisonstart

HSG Goldstein/Schwanheim – TuS Nieder-Eschbach 27:20 (13:12)

Im ersten Saisonspiel der zweiten Männer ging es gegen die Auswahl des TuS Nieder-Eschbach. Da die etatmäßigen Torhüter nicht zum Spiel da sein konnten, bekam die Mannschaft am Sonntag Unterstützung von Marius May und Ben Fuß aus der ersten Mannschaft.

Das Spiel ging sehr ausgeglichen los und es dauerte bis zur 11. Minute, bis sich die HSG die erste 2-Tore-Führung erarbeiten konnte. Diese Führung konnte jedoch nicht gehalten werden, sodass es knapp 10 Minuten später zum ersten Rückstand kam (10:11). Dieser Rückstand konnte allerdings kurz vor dem Pausenpfiff wieder gedreht werden und man ging mit einem Tor Vorsprung in die Pause (13:12).

Weiterlesen ...